Was ist Strömen ?

Strömen ist eine aus Japan stammende Handauflegetechnik, die dem natürlichen Verhalten eines Menschen abgeschaut ist, der unbewusst  Zustände seines Körpers durch das Positionieren seiner Hände unterstützt oder beruhigt. Ein bekanntes Beispiel dafür ist die "Denkerhaltung", bei der die Ellbogen aufgestützt sind und der Kopf in den Händen ruht. (Diese "Haltung besonderer Aufmerksamkeit" war  früher im Schulunterricht sehr verpönt.)

Diese Behandlungsmethode ist sowohl für den Hilfegebenden als auch für den Hilfesuchenden unglaublich angenehm und beruhigend, natürlich auch, wenn man sich selbst behandelt.

Noch dazu hat man allerorts die Behandlungsutensilien bei der "Hand" so ähnlich wie bei der Akupressur.